Lerncoaching

Kennst du das …

Wozu soll ich das denn Lernen, dass brauche ich nie wieder …

… bei dem Lehrer kann ich mich anstrengen soviel ich will, es klappt einfach nicht.

… ich tue doch schon wirklich was ich kann, aber der Stoff will einfach nicht hängen bleiben.

 

Steckst auch du in diesem Teufelskreis fest?

Teufelskreismodell nach Betz Breuninger

Dann komm zu uns …

… und Durchbrich den Teufelskreis!

Teufelskreismodell nach Betz Breuninger

Dank Lerncoaching !

Wie hilft mir Lerncoaching?

Lerncoaching findet deinen ganz persönlichen Lernstil, fördert und fordert deine Konzentration, hilft dir dein Lernen zu organisieren, zeigt Wege auf, dich selbst zu motivieren, gibt dir Lernstrategien an die Hand und steigert deine Prüfungskompetenz.

Ein Lerncoach bietet verschiedene Methoden und Interventionen an. Die darauf abzielen, dich auf einen erfolgreichen Lernweg zu bringen und dich ein Stück zu begleiten, um dich dann selbständig weitergehen zu lassen.

Lerncoaching ist nicht an spezifische Lerninhalte gebunden. Es sollen fächerübergreifende, generalisierbare Lernstrategien und Lerntechniken gefördert werden. Das Besondere am Lerncoaching ist, dass der Lerncoach mit seinem Klienten nicht nur Lernstrategien entwickelt, sondern je nach Bedarf auch an Themen wie Motivation, Selbstmanagement, Prüfungsangst, Entspannung, Konzentration und soziale Kompetenz arbeitet.

Für wen ist Lerncoaching ratsam?

Mein Angebot richtet sich an Schüler_Innen ab 10 Jahren, Auszubildende, Studierende, aber auch an Berufstätige und Erwachsene die Unterstützung in Lernprozessen benötigen.

Gemeinsam finden wir einen Weg dein Selbstvertrauen zu stärken und bringen den Spaß am Lernen zurück.

Wann bedarf es einer Lerntherapie?

Lerntherapie richtet sich an Kinder und Jugendliche mit schulischen Schwierigkeiten (im Lesen, Schreiben oder Rechnen, ADS und ADHS) sowie an Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf im Alter zwischen 5 und ca. 14 Jahren.

Der besondere Förderbedarf kann entweder durch eine vorhandene Diagnose nach ICD – 10 (F 91, F 90, F 83) schon feststehen oder befindet sich gerade im diagnostischen Prozess. Diese Hilfe zur Erziehung gemäß § 27 Abs. 3 i. V. m. § 35a biete ich in meinen eigenen Räumen an.

Aber auch Betroffenen, die noch keine „diagnostische Karriere“ hinter sich haben und davon ungeachtet professionelle Hilfe für ihre schulischen Probleme suchen, biete ich meine Unterstützung, indem ich sie in ihrer Lebenssituation begleite, Ihre Kompetenzen fördere und ihre persönlichen Ressourcen stärke.

Handeln Sie schnell. Eine früh begonnene Lerntherapie hilft den Betroffenen, den Schulalltag besser zu bewältigen.